Aoki Hisashi im Dojo

Ab Dienstag, den 21. Februar wird Aoki Hisashi Sensei asu Tokio bei uns im Dojo sein. - Er wird sich gerne mein Training anschauen, wahrscheinlich am Dienstag- und am Mittwochabend. Also bitte nicht nervös werden, wenn ein Japaner am Rand sitzt und neugierig schaut ...

Wie ist die Anrede? In Japan sind die Umgangsformen, wie Ihr wahrscheinlich wisst, etwas komplizierter geregelt als bei uns. Man spricht in Japan Personen unterschiedlichen Alters und Ranges - je nach Situation -  verschieden an. Wir können das nicht wissen, deswegen dieser kleine Vorschlag.

Aoki-san ist ein noch sehr junger 5. Dan (ich glaube um die 36 Jahre alt) -  aber eben ein 5. Dan. Insofern solltet Ihr, wenn  Ihr diesen Rang nicht habt, ihn mit "Aoki sensei" oder "Sensei" anreden. - Übrigens ist im Japanischen der erstgenannte Name der Nachname. Hisashi ist sein Vorname. -Leute gleichen Ranges oder höher reden finden eine entspannte Anrede mit "Aoki-san".

So, dann haben wir das geklärt. - Ich würde Aoki-san gerne vorschlagen, den Donnerstagabend trainingsweise zu übernehmen, falls er Lust dazu hat. Schaun wir mal!

Es wäre sehr schön, wenn wir diese nächste Woche zum Anlass nehmen, um im Dojo besonders aufmerksam für Stellen zu sein, die wir verschönern bzw. noch reinigen können.

Der erste offizielle Lehrgang für Instruktoren Kashima no tachi beginnt am Freitag um 19 Uhr. Aus diesem Grund fällt das Anfängertraining für diesen Abend leider aus. Wir bitten um Euer Verständnis.