In Japan 4

Am Sonntag sind enorm viele Leute im Shiseikan. Es gibt wohl ein nationales Kyudo Turnier, Kindertraining, die Klasse von Yamada Shihan - wir trainieren draußen im Park: Kassen dachi.

Kassen ist die 5. und letzte Serie der Kashima no tachi. Es ist das Kämpfen gegen mehrere Gegner, eine Schlachtfeldsituation, vergleichbar mit einer Massenschlägerei, aber natürlich krasser durch die Bewaffnung.

In der 4. und speziell in der 5. Serie wird also mehr deine psychische Stabilität, auch die taktische Cleverness geprüft als die gelernte Form. - Bereits nach 5 Minuten stand uns der Schweiß auf der Stirn!

Wunderbar, wie ruhig und gelassen Araya kancho bei der Unterrichtung bleibt. Mich hat er im 2. Durchgang bei Sente seigan einfach so auf den Hosenbodedn gesetzt, weil mein rechtes Handgelenk zu fest war. Eine große Kunst, hart zu unterrichten, ohne hart zu sein :-)

In einem Auszug aus dem ersten großen Buch von O Sensei von 1932, welches wir uns bei einer Lecture diskutiert haben (leider schon seit Jahren vergriffen) heißt es:

"Moreover this sincere mind, which we call Yamato spirit, which is oneness resulting from the training of the sincere soul, Bujutsu takes as its purpose the building of the sincere man, possessing the spiritual oneness and unity which allows not the slightest opening between the body and the spirit." (hervorgehoben von mir)

Nicht die kleinste Öffnung zwischen Körper und Geist - Jissen (4. Serie) und v.a. Kassen (5. Serie) zeigt deine Öffnungen und lässt den Gegner bei hohem Druck ziemlich nackt aussehen.

Heute Nachmittag ist frei, ich mache einen Abstecher nach Harajuku und vielleicht ins Aikikai Hombu Dojo, wenn die Zeit noch reicht.