Thorsten in Japan

Ich habe zwar keine Kamera dabei - nur mein Handy - und auch kaum Zeit während des Lehrerlehrgangs hier in Tokio - aber es gibt ab und zu einen Internetzugang, da kann ich ein paar Sachen mit Euch teilen.


Seit dem 21. Mai bin ich mit 16 anderen Aikidolehrern und Instruktoren hier mitten in Tokio im Yoyogipark im Shiseikan Dojo von Inaba sensei. In dieser Reihenfolge: Tokio ist ja eine Riesenstadt, der Yoyogipark einer der größten und schönsten, stets voll von schwarzen Raben, die sich hier laut krächzend Geschichten erzählen.

Im Park selbst, in den man durch vier große Toris gelangt, gibt es einen inneren Bezirk mit dem eigentlichen Meiji Schrein, zu dem auch das Shiseikan Dojo gehört, wo unser Lehrgang stattfindet. Ein bedeutsamer und sehr schöner Ort.



Unser Training hier ist sehr anstrengend, ungewöhnlich eigentlich, denn bisher waren die Lehrgänge eigentlich etwas "luftiger", will heißen, es gab auch etwas Zeit zwischendurch. Dafür ist der Lehrgang umso schöner!

Wenn wieder etwas Zeit ist, schreibe ich wieder ein paar Zeilen, jetzt erst mal anziehen, Frühstück und ins Dojo.

PS: Von Mirjam habe ich erfahren, dass im Dojo alles gut läuft!