Winterspaziergang


Ich habe wieder einmal einen wunderbaren Tag verbracht. Der beeindruckenste Teil war der Spaziergang, auf dem mich Ines zu Ihren Lieblingsplætzen gefuehrt hat, rund um Røykenvik, einem kleinen Gebiet gleich in der unmittelbaren Nachbarschaft von Brandbu. Es hat hier derzeit ca. minus siebzehn Grad, und der Randsfjord dampft. Das ist mit einer der Gruende fuer den hæufigen Hochnebel, von dem ich schon erzæhlt habe. Ein Grossteil der Gegend in der Umgebung ist mit Raureif bedeckt. Eine Wolke liegt ueber dem Fjord. Im Rest der Landschaft strahlender Sonnenschein. Manchmal sieht man Frostpartikel durch die Luft flirren. Ines nennt sie Feenstaub. Ich kann ihr da gut folgen.
Danach gab's noch einen leckeren Tee bei Ines, bei dem uns ihre drei Tøchter (10, 8 und 2 Jahre) Gesellschaft geleistet haben. Oder besser, zwei von den dreien haben uns damit beschæftigt, uns mit ihnen zu beschæftigen. ; )

Und schliesslich gab's bei meiner Rueckkehr zur Schule gleich ein sehr passendes Essen.Trøndersodd med Flatbrød, Schweinefleischbællchen in Bruehe mit Kartoffeln und Karotten und einem sehr bruechigen, duennen, suesslich schmeckenden Waffelbrot. Nichts fuer Vegetarier zugegebenermassen. Mir hat's jedoch wirklich gut geschmeckt. Gerade nach dem Spaziergang! : )

Ich will nicht weiter viel dazu schreiben. Die Bilder sprechen fuer sich selbst.