Jojutsu - Kontakt am Boden (6)

4-Säulentraining - nur "Theorie"

Hallo Leute,

mir hat es großen Spaß gemacht, ein wenig freier über das 4-Säulentraining mit Euch zu sprechen - das sind alles wichtige Dinge gewesen, die zur Sprache kamen. Danke für Eure Beteiligung.

Die Zeit ist schnell verflogen, ich habe erst auf der Heimfahrt gemerkt, dass wir gar keinen "praktischen" Teil gehabt haben. (Obwohl ich für mich selbst da gar keinen Unterschied mehr mache :-))

Nächsten Freitag jedenfalls soll das schon so sein, und sollte ich wieder zu lange sprechen, erinnert mich bitte daran, damit am Freitag einige von den Übungen einbauen können, die auch am Dienstag gut gepasst hätten.

Bis Freitag also, nach dem Training von Migo.  Thorsten

Jojutsu - Kontakt im Stehen (5)

Stundenplanerweiterung Mai - Ura Curriculum

Anlässlich des Aufenthalts unserer norwegischen Stipendiaten haben wir das Stundenplanangebot durch insgesamt vier Sonderveranstaltungen, das Ura Curriculum, erweitert. Dies wird ein Mix aus Praxis und Theorie sein, das sich mit spezifischen Themen des Seishinkai-Aikido befasst.
In der kommenden Woche werden zwei Veranstaltungen stattfinden:

  • Dienstag 28.05., 19.45 - 21.30 Uhr:
    "Das Viersäulen-Training im Seishinkai-Aikido"
    Unterweisung durch Thorsten Schoo, Theorie und Praxis,
    öffentlich für alle Mitglieder des Seishinkai,
    Gäste sind herzlich willkommen;
    (Veranstaltungssprachen: Englisch und Deutsch)

  • Freitag 31.05., 20.00 - 21.30 Uhr:
    "Das Prinzipien des Seishinkai-Aikido"
    Vortrag durch Thorsten Schoo, Theorie und Gesprächsrunde
    öffentlich für alle Mitglieder des Seishinkai,
    Gäste sind herzlich willkommen;
    (Veranstaltungssprachen: Englisch und Deutsch)

Jo-Jutsu - Aufnehmen und Parieren (4)

Kinderpassagen + Systemalehrgang

Wegen der Kinderpassagen und dem anschließenden Systemalehrgang im Dojo fällt das Anfängertraining Aikido und die freie Übungsgruppe Ken-Jutsu am Freitag, den 24. Mai leider aus.

Scholarship Seishinkai-Brandbu, Beginn des zweiten Abschnitts


Nach dem erfolgreichen Beginn des Scholarship im Januar mit Mirjam Fischers Aufenthalt an der Hadeland Folkehoyschole Brandbu in Norwegen wird nun am Pfingstwochenende der zweite Teil dieses Projekts beginnen, während dem zwei Studenten der HAFOS, Jonas Kjærgaard und Tor Ivar  Strømsbråten, für viereinhalb Wochen, vom 19. Mai bis zum 18. Juni, im Hombu-Dojo mit dem Status als Deshis leben und intensiv trainieren werden. Sie werden an praktisch allen Aikido- und Waffenklassen sowie an den Systemakursen teilnehmen. Außerdem werden sie im Kindertraining hospitieren.
Dank Krystian Graleks und Mira Frings großzügiger Unterstützung, können die beiden für die Zeit in Krystians Zimmer wohnen. Krystian ist derzeitig der im Hombu-Dojo ansässige Uchi -Deshi und in der Lehrer-Ausbildung für Aikido Erwachsenen-Training. Mira ist eine unserer Kinder-Trainerinnen.
Anlässlich des Aufenthalts der beiden ist für diese Zeit eine vierteilige Spezialklasse eingerichtet: Das Ura-Curriculum, das sich in einer Mischung aus Theorie und Praxis mit den speziellen Inhalten des Seishinkai-Aikido befasst. Das Ura-Curriculum ist öffentlich. Alle Mitglieder des Seishinkai sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Die Termine werden zeitnah auf der Hombu-Seite bekannt gegeben.
Ihr seid Alle willkommen, an diesem besonderen Abschnitt teilzuhaben, sei es durch die Begegnung mit unsere Gästen auf der Matte oder auch privat. Frankfurt hat viel zu bieten. Möglicherweise habt Ihr ja einen Lieblingsplatz oder ein -event, das Ihr den Norwegischen Deshis gerne in Eurer (und ihrer) Freizeit zeigen mögt. 

Wir freuen uns sehr auf vier spannende Wochen!