Clip zum Lehrgang mit Pascal Durchon in Frankfurt 2014



kote gaeshi
 Wechsel der Perspektive - vom einen aufs andere mal - hanmi Wechsel im Moment des Kontakts - Verbindung aufrecht erhalten, indem man die Richtung radikal wechselt - dem Partner oder dem Gegner, es kommt darauf an, paradoxe Bewegungen zumuten - Gegensätze zulassen - das Herz öffnen oder verschließen inmitten dieses gefährlichen Lebens ... -
das waren die Themen Pascals, die direkt oder indirekt angesprochen wurden auf seinem interessanten Wochenendlehrgang im März 2014.

Besonders schöne Momente waren die Wiederkehr von einfachen - aber wie immer nicht leichten - Techniken, auch zur Vorbereitung von Alice's 4. Dan. Form und die weit schwingenden Themen des Seminars gingen gut miteinander, Witz und Verzweiflung, Leichtigkeit und Härte mit inbegriffen.

nach dem Training
Ich bin sehr zufrieden, dass bis zu 20 Aikidoka sich für dieses spezielle Seminar interessiert haben - und auch schon ein bisschen wehmütig, denn die hohe Lehrgangsdichte mit Lehrern von so großer Qualität geht als Höhepunkt einer SEISHINKAI Lehrgangskultur mit der zweiten Hälfte diesen Jahres ihrem Ende entgegen. Ab dann wird es im Frankfurt SEISHINKAI  weniger Lehrgänge geben - um dafür einige wenige größere Lehrgänge vorbereiten zu können.

Genießen wir noch die verbleibenden highlights! Das nächste Aikido/Systema Seminar mit Sharon Friedman aus Tel Aviv verspricht v.a. im Hinblick auf den Umgang mit Stock und Schwert und Messer äußerst interessant zu werden.

Das nächste Ken-Jutsu Seminar mit Paul Smith aus London arbeitet mit Ura dachi Ken-Jutsu. Damit kommt die wochenlange Arbeit an Ura dachi wie ich glaube zu einem vorläufigen Höhepunkt.