Seminar im Tetsushinkan Dojo, London

Ich hatte das Vergnügen, ein Aikido Seminar in Paul Smith's Dojo in London zu halten.

Tetsushinkan Dojo - das Eisenherz Dojo - war früher mal eine Kirche, dementsprechend hoch sind die Räume, es gibt Fenster und Ausblick nach allen vier Richtungen. Die Schatten der Fensterkreuze wandern mit der Sonne über die Tatami.

Wir waren ACHT Teilnehmer, hochgraduierte, erfahrene Leute. Ich habe über Katate dori und Jodan tsuki die Figur der sinkenden Pyramide und auch die Figur der umgedreht stürzenden Pyramide eingeführt. Dabei haben wir mit den Inneren Räumen, mit dem Körper als integerer Einheit sowie mit der energetischen Sphäre des Partners gearbeitet.

Das Hauptmotiv, das sich dabei entwickeln konnte, war die "Verflüssigung" der Ebenen Tachi-, Hanmi hantachi- und Suwari waza und also die Einheit des Raumes. - Stoff eigentlich für 5 Jahre teaching.

Hat mir großen Spaß gemacht, der kleine Höhenflug! Ich habe auch den Eindruck, dass die Teilnehmer die Anregungen genossen haben und damit in Teilen arbeiten werden.

Thank you once again for giving my students and myself a generous insight into your methodology and practice.
 

As I said, I found your mindful approach and your sensibility very empathetic with my practice. Your emphasis on relaxation and freedom of movement and response reinforced these fundamental aspects of Budo which I work on with my students. The technical expression of your practice was perhaps less familiar to my students and was, therefore, very interesting and stimulating for them.