Grußwort des Vorstands Seishinkai Aikido Deutschland

Grußwort des Vorstandes zur ersten Aikido Sessions 2014
und der Passage zum 6. Dan von Thorsten Schoo Sensei


Was für ein wunderbares Ereignis war diese erste Aikido Sessions!

Sie löste das ein, was wir von Seishinkai Aikido Deutschland gewünscht und erhofft hatten: Ein lebendiges, harmonisches und inspirierendes internationales Zusammentreffen von Aikidoka, die sich zur Sommersonnenwende am 21. und 22.06.2014 in Offenbach/Frankfurt zur ersten Veranstaltung dieser Art zusammenfanden. Die Aikido Sessions atmete in bester Weise den Geist unseres Aikido und schuf einen Rahmen für  lebendige Aikido-Begegnungen, mit Kontakt von Zentrum zu Zentrum.

Unsere Idee: Alle zwei Jahre wollen wir drei Lehrer zu einer „Session“ zusammenbringen, in der sie sich ihre Aikido - Themen gegenseitig zuspielen, aufgreifen, weiterentwickeln, variieren und zurückspielen. So entstand an diesen beiden Tagen ein Klangteppich, auf dem ein munterer Austausch zwischen den mehr als 70 aus ganz Europa angereisten Aikidokas stattfinden konnte. Die strahlenden Gesichter im und nach dem Training sowie die zahlreichen positiven Rückmeldungen, die uns erreichten, bestätigen uns darin, mit diesem Format weiterzumachen.

Ein ehrenvolles und krönendes Intermezzo für unseren Verband bildete die Passage zum 6. Dan von Thorsten Schoo Sensei. Hier nahmen neben den Teilnehmern von Seishinkai Aikido Deutschland auch einige unsere Gäste teil und beschenkten Thorsten mit ihren Angriffen.

Am Abend fand unser Präsident Hans-Werner Pitsch die passenden Worte bei der Verleihung der Urkunde zum 6. Dan:

"Thorsten … hat im Grunde sein Leben dem Aikido gewidmet.

….die Gründung und Weiterentwicklung von Seishinkai ist das zentrale Element innerhalb der Tätigkeiten Thorstens, das der Beförderung des Aikidos insgesamt den stärksten Antrieb verleiht….


…. die verbandsinterne Ausbildung von zahlreichen Yudansha‘s, von Aikido Trainern und Lehrern, die stetig zunehmende internationale Lehrtätigkeit, die intensive Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, wie der norwegischen Brandbö Schule, die Organisation von so unvergesslichen Ereignissen, wie die mit Kalligrafie Meister Tanahashi, und …. die Liste wäre beliebig erweiterbar… all dies erlaubt uns heute diese Ehrung auszusprechen.


…wir wünschen Dir lieber Thorsten, dass dieser Rokudan in dir ein Reiskorn pflanzt, dass zu gegebener Zeit dein weiteres Wirken in der Gemeinschaft der Übenden stärkt."


Die feierliche Übergabe der kalligrafierten Urkunde, das gemeinsame Essen mit all unseren Freunden aus Nah und Fern bildeten den Schlussakkord eines unvergesslichen Ereignisses.

Wir freuen uns auf die nächsten Aikido Sessions im Juni 2016!



Hans Werner Pitsch, Präsident                                                 Annette Röllig, Vizepräsidentin