Das Intensivseminar Ken-Jutsu mit Markus Röllig, 5. Dan, atmete den Geist des Budo-Unterichts von Araya Sensei, auf eine sehr angenehme Weise.

Lange Einheiten mit den Basisbewegungen, langsames Einüben der gesamten Philosophie der Prinzipien der Kashima no Tachi.

Ich glaube, die Teilnehmer waren sehr zufrieden und sind mit sehr wichtigen Einsichten in Kontakt gekommen.

Von den Prinzipien für mich persönlich am wichtigsten ist immer noch dosei ittai - Bewegung und Stille sind eins.

Aber auch kihatsu ittai - Urprung und Manifestation sind eins ist sehr alltagstauglich, wenn es darum geht, eine Idee gleich und auch richtig umzusetzen.

Danke, Markus!


An dieser Stelle möchte ich auf das nächste Themenseminar am Samstag, den 10. September mit Mirjam Fischer, 4. Dan aufmerksam machen -

die Aspekte des AI im Aikido.

AI, also Harmonie, wie wir das Kanji landläufig übersetzen, bedeutet nicht beliebige Mühelosigkeit oder das Fehlen von Anstrengung - viel eher führt das Studium von AI zu einem genaueren Verständnis dafür, wie viel Ego einer harmonischen Beziehung gut tut.

Gerne wäre ich bei diesem spannenden Thema dabei und wünsche auch hier viel Erfolg im Lernen!