Messer Seminar 1 - 2017

Wir hatten ein wirklich außergewöhnliches Seminar mit dem Thema "Erster Kontakt und Umgang mit dem Messer" - und ich kann mit Bestimmtheit sagen, dass wir noch mit keinem einzigen Seminar bisher (als Gruppe) so tief in das Thema einsteigen konnten. Und dies ist erst der Anfang! Anfang März folgt der zweite Teil, Anfang April der dritte Teil; doch dazu später.


Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren in der Regel Männer. Aber es waren auch zwei Frauen anwesen und - was mich besonders gefreut hat - SEHR präsent.
Etwa 10 % Aikidoka haben teilgenommen, 70% Systema Practitioner, 20 % Leute aus dem Wing Chung, Krav Maga und anderen Kampfkünsten. Insgesamt also eine vielfältige Mischung  und BUMM! surprise - ein schönes Aiki auf der Matte ;)

Respekt, Genauigkeit und Aufmerksamkeit ergeben sich durch den Umgang mit der scharfen Klinge wie von selbst - aber auch Humor und Fröhlichkeit, trotz oder vielleicht sogar wegen gnadenlosen Ehrlichkeit des Übens.

Blut gab es zwar auch, doch das kam nicht von der schnitthaltigen Klinge, sondern vom scharfen großen Zeh ;) Auch hier alles gut.

Das Seminar begann mit dem scharfen Messer am Hals, great shock! Im Verlauf gingen wir selbstverständlich zu den Übungsmesser über, kamen aber zu den echten Teilen immer wieder zurück. Ein, zwei Kaffee gratis für die Aufmerksamkeit.

Wer Messer-1 verpasst hat und in die Themenreihe noch einsteigen will, kann dies mit Messer-2 am Samstag, den 4. März noch tun.
Messer-3 am Samstag, den 1. April hat dann die Teilnahme an beiden Seminaren, mindestens aber an Messer-2 zur Voraussetzung.
Wer vom ersten direkt auf das 3. Seminar springen möchte, sollte vorher mit mir reden.

Im nächsten Seminar - Messer-2- wird es um Tanto dori gehen, oder englisch knife disarming.

Im Seminar Messer-3 wird das Hauptthema sein "Tanto jutsu" oder Messer gegen Messer.

Wir wiederholen in Kürze aber noch einmal die Themen dieses ersten Seminars, also Kontakt mit der echten Klinge, die "Kette des Verderbens", der "Fluss des Lebens", "Info-Transport durch die Hüfte".

Es war mir eine Freude, viel Spaß beim nächsten Seminar!