Start in die neue Saison


Wir hatten auf dem Sommerlehrgang zwei erfolgreiche Dan-Passagiere - Henry Klein mit dem 1. Dan und Max Früchel mit dem 2. Dan. Herzlichen Glückwunsch noch einmal an dieser Stelle!

Das Training geht heute Abend wieder regulär los, mit Mirjams Stunde um 19.00 Uhr.
Morgen früh geht es weiter um 6.30 Uhr mit Thorsten. Die Tage werden schon wieder kürzer ... Aber um 6.30 Uhr ist es schon noch hell. Es beginnt wieder die spannende Zeit, wo die Dunkelheit außen zunimmt und wir automatisch innerlich mehr Licht anzünden :)

BEWEGUNG UND BEWUSSTSEIN

Wir starten frisch in die NEUE SAISON - Montag, 12.08.

Am Montag, dem 12. August um 19.00 Uhr beginnt für die Aikido-Gruppe (Erwachsene) die neue Saison!

Inspiriert kommen wir aus dem Aikido Sommer, von weiteren Seminaren, bzw. aus dem Urlaub zurück. Gut energetisiert gehen wir frisch an den Start für den neuen Trainings-Zyklus. Durch das SEISHINKAI AIKIDO Training zentriert und in gutem Kontakt mit uns selbst, lehnen wir uns entspannt in die Zukunft, offen für das Neue, das uns erwartet.

Wie auch immer Deine persönliche Vision aussieht, die Dich zum Aikido gebracht hat oder Dich daran denken lässt, Aikido zu beginnen – näher kommst Du ihr Schritt für Schritt.

Es heißt, dass O-Sensei sagte - Ikkyo das ganze Leben. Und so kommst Du Deinem Aikido bei jedem Training ein stückweit näher. Tag für Tag mit jedem Training, dem Studium der Prinzipien.

Versenke Dich tief und vollkommen in das Studium der Prinzipien, indem Du jeden Tag Ikkyo erneut als neu erlebst.

Verliere Dich nicht in die Äußerlichkeit der Technik, denn Ikkyo ist nicht nur die rein äußerliche Technik, wie Du den Körper Deines Partners bewegst. Es ist viel mehr das Studium Deiner selbst, Deines Körpers, Deines Geistes, Deinem Sein im Jetzt.

Bist Du fest? Bist Du weich? Bist Du erstarrt?
Überwinde Deine Angst, Deine Abneigung, Deine Schmerzen, Deine Erschöpfung.
Überwinde Deinen Stolz, Deine Überheblichkeit, Deinen Neid.

Masakatsu Agatsu - Der Sieg über Dich selbst ist der wahre Sieg.

Mit jedem Ikkyo, den Du mit Offenheit und Hingabe übst - mit Achtsamkeit und dem Geist des Anfängers -  entwickelst Du Dich, Deinen Atem zu kennen und zu nutzen, Dich zu zentrieren und zu erden, verbesserst Du Dein Verständnis der sechs Richtungen, verbindest Du Dich mit dem Prinzip des  Tenchijin, des Menschen zwischen Himmel und Erde, erwirbst und verbesserst Du Deine Fähigkeit zu Verbindung (Awase).

Letztlich ist es unerheblich, welche Technik Du übst, aber Du übst sie immer wieder - Schritt für Schritt. Und mit ihr übst Du die Prinzipien auf denen nicht nur Aikido basiert, sondern auch Deine Integrität. Mit Achtsamkeit und Ausdauer studierst Du Grundlagen und Basisbewegungen, Katame Waza (Techniken mit Haltegriffen), Nage Waza (Würfe), Jiu Waza (Freies Bewegen), Waffen und fortschreitend auch Randori (freies Bewegen mir mehreren Angreifern), Awase und vieles mehr.
Jeden Tag kommst Du so der wahren Freiheit näher, die Du durch Aikido erreichen kannst und lehnst Dich Tag für Tag ein Stückchen mehr – entspannt in die Zukunft – offen für das Neue, das Dich erwartet.

Relax into the future! 

Einsteiger sind willkommen!
Hier geht's zum Stundenplan.

Loslassen - tiefgründiges Aikido Intensiv Seminar mit Thorsten Schoo


Was bringt Bewegung hervor? Was ist Wille? Wer bewegt? 
Wer bin ich? 

Loslassen – den Körper nach dem ihm inne wohnenden natürlichen Willen, aus seiner ganz eigenen Intelligenz heraus, bewegen lassen. Die Wirklichkeit in dieser ganz unmittelbaren Feinheit und Reinheit erfassen. Darauf verzichten, den Geist als Lenker zu nutzen, ihn in die Rolle des Beobachters zurücktreten lassen. In der Gegenwart geschehen lassen was geschieht. 

Ohne Konflikt mit den Ereignissen bewegen und dennoch dem eigenen Wesen Ausdruck geben. 
Wie fließt die Bewegung harmonisch zwischen dem Wirken des eigenen Willens und der Beeinflussung durch fremde Kräfte? Das lässt sich nicht durchdenken. Da lässt sich nichts kontrollieren. Man kann nur so dermaßen loslassen, dass die Momente der Gebundenheit und der Ungebundenheit unmittelbar erkannt und in echte Freiheit verwandelt werden. 

Schließlich – eine der höchsten Herausforderungen und zugleich ein großer Genuss  – wird echtes Keishi Waza möglich werden? Ohne Strategie, ohne Plan? Wird es möglich werden absichtslos eine entstehende Öffnung im natürlichen Fluss wahrzunehmen und einzutreten? Wird es möglich werden ohne Konflikt angemessen in diesen Moment hinein zu bewegen? Gelassen und verfügbar zu werden? 

Das Seminar war durchaus auch ein Einblick in Thorsten Schoos Neueste Arbeit mit Balance Athletics. Diese Arbeit geht weit über das Training auf der Matte hinaus, bedient das Körperliche ebenso wie das Seelische und das Geistige und findet dabei einen Ausdruck, der die Verantwortung für die Ergebnisse von Anfang an den Übenden überlässt. 

Nächste Möglichkeit unter Thorstens Anleitung zu trainieren besteht während des Aikido Sommers in St. Peter Ording. Es sind noch einige wenige Plätze frei.